Liebe Freunde und Freundinnen der Laienspielgruppe,

schweren Herzens müssen wir euch mitteilen, dass die diesjährige Saison ohne Vorstellung zu Ende geht. Wir hoffen, die nächste Saison wieder normal spielen zu können, melden uns aber wieder bei euch, wenn wir genaues wissen. Die Gründe sind wohl jedem bekannt und auch wir müssen uns den neuen Richtlinien beugen. Die Gesundheit aller fordert in diesem Jahr viele Opfer, aber manchmal ist das eben so.

Für alle von euch, die schon Karten gekauft haben, gibt es die Möglichkeit, den Kaufpreis erstattet zu bekommen. Dafür könnt ihr am 7. und 8. November 2020 zur Bergstraße 52a in 47829 Krefeld-Uerdingen kommen. Unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln werden wir zwischen 11 Uhr und 13:30 Uhr auf dem Außenbereich des Geländes die Erstattung abwickeln. Wir können euch das Geld nur im Tausch gegen die Karten geben, also denkt bitte daran, diese mitzubringen. Solltet ihr online gekauft haben, bekommt ihr gegen Vorlage der Rechnung auch die Bearbeitungsgebühr zurück. Um sicher zu sein, wird das alles unter freiem Himmel ablaufen, also bringt bei schlechtem Wetter einen Schirm mit.

Solltet ihr an diesen Tagen nicht können, dann besteht die Möglichkeit eure Karten, eure Bankdaten und ggf. eure Online-Rechnung per Post an die Laienspielgruppe Covestro Uerdingen e.V. Rheinuferstraße 7-9 47829 Krefeld-Uerdingen zu Händen Ilona Meisner zu schicken. Ablauffrist für die Abwicklung per Einsendung ist der 30. November 2020.

Wir danken euch alle für eure Treue und hoffen, dass wir gemeinsam auch diese Krise überstehen können. Ihr seid mit Abstand die besten Zuschauer.

News


Über 60 Jahre Krefelder Weihnachtsmärchen für Groß und Klein

Die Laienspielgruppe wurde ursprünglich im Jahre 1956 zusammen mit einer Tanzgruppe gegründet und bestand zunächst hauptsächlich aus Auszubildenden des Bayer-Werkes.

Für die künstlerische Betreuung war damals Dr. Wolfram Viehweg verantwortlich. Zwei Jahre darauf übernahm Alfred Melchior die Regie. Ab 1974 leitete Dr. Margarete Rehfeld, Regisseurin und Schauspielerin am Stadttheater Krefeld die Proben. 2001 übergab sie die Leitung dann an Bernd Hoffmann. Mit ihm kam auch Frank Crossey, der als Choreograf die tänzerischen Fähigkeiten der Darsteller herausforderte. Leider verstarb Bernd Hoffmann viel zu früh Anfang 2010 nach kurzer, schwerer Krankheit. Erneut konnten wir bei der Suche nach einem neuen Regisseur auf die Unterstützung der Städt. Bühnen zählen. Von 2010 übernahm Matthias Oelrich die künstlerische Leitung bis zum Jahr 2017. Nach einem Jahr der Suche nach einer neuen Regie, wurden wir schließlich mit Carina Mischke, einer jungen, aufstrebenden Schauspielstudentin, fündig. Seit 2019 inszeniert sie die Stücke der Laienspielgruppe.

In den Anfangsjahren wurden sowohl Märchen als auch Lustspiele aufgeführt. Schnell wurde jedoch klar, dass das Herz der Laienspielgruppe für die kindgerechte Darbietung von aktuellen und vielleicht auch etwas in Vergessenheit geratenen Märchenerzählungen schlägt. 1995 wurde die „Laienspielgruppe Bayer Uerdingen e.V.“ als eigenständiger Verein gegründet. Nachdem sich Bayer aus Uerdingen zurückgezogen hatte und sich somit auch langsam als Sponsor der Vereine in Uerdingen zurückzog, erklärte sich die Covestro bereit als Hauptsponsor für die Kulturvereine einzuspringen. Seit 2020 wurde die Laienspielgruppe somit in „Laienspielgruppe Covestro Uerdingen e. V.“ unbenannt Heute besteht der Verein aus über 50 aktiven und passiven Mitgliedern. Vielen wurde das „Theaterblut“ schon von ihren Eltern mit in die Wiege gelegt. Aber nicht nur auf der Bühne, sondern auch „Backstage“ sind die Mitglieder der Laienspielgruppe sehr aktiv. Technik, Bühnenbild, Kostüm und Requisiten werden überwiegend selbst von den Mitgliedern mit Unterstützung von externen Helfern hergestellt. Bis 1993 wurden die Weihnachtsmärchen in einem Betriebsrestaurant des Bayer-Werkes und von 1994 bis 2017 im BayTreff, bis zu seiner Schließung 2017, aufgeführt. 2018 konnte dann durch den Verlust der Spielstätte, der Werkstatt, der Schneiderei und des Lagers für Kulissen, Kostüme und Requisite kein Stück inszeniert werden. Der Neuanfang gelang dann 2019. Nachdem wir unsere neue Regisseurin gefunden hatten, wurden auch neue Probenräume im evangelischen Gemeindehaus in der Bergstr. 52a angemietet. Somit konnte dann in der „Alten Dorfschule“ in Rumeln-Kaldenhausen wieder ein Stück von uns aufgeführt werden. Das Lager und die Werkstatt befinden sich derzeit in Krefeld-Linn in einer großen Doppelgarage.

Ab 2020 führen wir unsere Stücke im „Forum Wasserturm“ in Meerbusch-Lank auf der Rheinstr.10 auf.

In unserem Publikum finden sich nicht nur Familien mit Kindern sondern auch viele Erwachsene, die uns seit ihrer eigenen Kindheit die Treue halten. So ist das „Krefelder-Weihnachtsmärchen“ mittlerweile zu einem festen Bestandteil der Krefelder Theater-Szene geworden.

Ihr möchtet mehr erfahren? Auf unserer Homepage findet ihr alle Termine, Neuigkeiten und spannende Interviews zu unserer laufenden Spielzeit sowie viele Fotos und Eindrücke aus den vergangenen Jahren. Viel Spaß beim Stöbern!

Einmal selbst als Schauspieler auf der Bühne stehen oder aktiv im Hintergrund unterstützen? Sprecht uns an oder besucht uns einfach bei unseren Proben. Wir freuen uns!